Stopp Air Base Ramstein - Keinen Drohnenkrieg!
NEWSLETTER

Aktionswoche 2022

Stopp Ramstein Logo

Offener Brief an die Flüchtlinge

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir wenden uns an Sie als Kampagne Stopp Ramstein, die sich gegen die US Basis in Ramstein richtet, von der aus Interventionskrieg in die ganze Welt gestartet und alle Drohneneinsätze letztendlich ins Ziel gelenkt werden. Damit kämpfen wir gegen die Kriegspolitik von NATO, den USA, aber auch deren direkte und indirekte Unterstützung durch die deutsche Bundesregierung. Wir wissen, wer Krieg und Drohnen sendet wird Flüchtlinge ernten.  Wir wissen, dass Krieg, Zerstörung und Vertreibung wesentliche Fluchtursachen sind und dass auch unsere Regierung dafür eine Mitverantwortung trägt. Es ist die Politik der Regierung auch unseres Landes vor der Menschen fliehen müssen, um ihr Leben zu retten.

Deswegen engagieren wir uns in der Friedensbewegung, deswegen fordern wir ein Ende der Kriege und die Schließung der Air Base in Ramstein. Deswegen bereiten wir für den 10. bis 12.06.2016 eine große Protestaktion in Ramstein vor, u.a. in Form einer kilometerlangen Menschenkette des Friedens von der Stadt Kaiserslautern bis zur Militärbasis. Tausende werden mit uns für den Frieden und gegen den Krieg demonstrieren.

Liebe Flüchtlinge,

wir wissen, dass Sie dringenderes, überlebensnotwendiges zu tun haben. Vielleicht finden Sie aber doch die Zeit, sich dieses Schreiben anzuschauen, es sich übersetzen zu lassen (auch wir bemühen uns um Übersetzungen ins Englische, Syrische, Paschtu, Dari, Arabische, Romani, u.a.).

Wir möchten Sie einladen, mit uns gemeinsam diese Aktionen vorzubereiten und an ihr teilzunehmen. Wir sehen diese Einladung auch als einen „kleinen Akt“ der Solidarität mit Ihnen, wir möchten Sie unterstützen. Wir wollen auch deutlich machen, dass die ekelhaften und widerlichen Attacken, denen Sie von Teilen der Bevölkerung ausgesetzt sind, besonders von Rechtsradikalen und Faschisten, die nichts aus der Geschichte gelernt haben,  nicht die Gefühle, die Meinungen, das Handeln von Millionen Menschen in unserem Land sind.

Gemeinsam stehen wir gegen die, die Krieg führen und Sie diskriminieren, gemeinsam stehen wir für die grundlegenden  Menschen- und Freiheitsrechte wie sie in der UN-Charta oder der Genfer Flüchtlingskonvention niedergeschrieben sind (übrigens auch in der deutschen Verfassung).

Wir würde diese Solidarität, dieses gemeinsame Handeln am 10.-12.06.2016 in Ramstein gerne mit Ihnen gemeinsam zum Ausdruck bringen und Sie herzlich einladen: Kommen Sie nach Ramstein, nehmen Sie mit uns Kontakt auf, laden Sie uns zu sich ein.

Gemeinsam können wir einiges erreichen und bewegen.

Weitere Informationen zu uns und unseren Aktionen finden Sie auf www.ramstein-kampagne.eu.

Wir würden uns über jede Reaktion und Antwort freuen.

Mit friedlichen Grüßen,
Organisationsausschuss Stopp Ramsteinv